Sommersprossen entfernen


Erfolgreich gegen Sommersprossen - mit effektiver Spezialpflege Sommersprossen entfernen


Frech und fröhlich? Gehören Sie auch zu den Sommersprossen-Frauen ab 30, denen Pippi-Langstrumpf-Vergleiche kein müdes Lachen mehr entlocken? Sommersprossen stören – und lassen sich im Sommer kaum verstecken. Bei leichter, ausgeschnittener Kleidung zieren sie Dekolleté und Rücken. Und Sonnenanbeterinnen wissen: Viele Stunden in der Sonne hinterlassen ihre Spuren.

Sommersprossen sind eine genetische Laune der Natur, die empfindliche Hellhäutige bevorzugt ins Visier nimmt: Sonne bringt vermehrte Melaninproduktion – und damit mehr Pigmentflecken der obersten Hautschicht. Etwa ab 30 Jahren verdickt die Epidermis in Form von unregelmäßigen Melaninanhäufungen, die Anfälligkeit gegen UV-Strahlung steigt - und präsentiert uns Altersflecken auf Handrücken, Unterarmen und im Gesicht.

Kosmetik gegen Sommersprossen

Mit Make-Up gegen Sommersprossen? Mehr als eine unnatürlich-ungesunde Maske wird kaum erreicht. Denn die angenehm pfirsichweiche Optik der Sommersprossenhaut verträgt, wenn überhaupt, nur ein dezentes, helles und transparentes Make-Up. Aber wie sonst lassen sich Sommersprossen entfernen? Hausmittel gegen Sommersprossen wie unverdünnter Apfelessig oder Zitronensaft reizen und trocknen empfindliche Sommersprossenhaut nur aus, die Erfolge sind minimal und nur von sehr kurzer Dauer. Vergessen Sie das: Hochwertige Kosmetikprodukte einiger Hersteller sorgen jedoch für sichtbare Erfolge gegen Sommersprossen – innerhalb weniger Wochen.

Hautverträgliches Bleichwachs mit Lanolin, wertvollen Bienenwachsen, Zink und Titanoxid mildert Kontraste bei unregelmäßiger Pigmentierung. Ebenso auf natürlicher Basis wirken Bleichcremes mit Arbutosiden gegen Sommersprossen - Pflanzenextrakten, die die Melaninbildung hemmen, und so nach und nach die Sommersprossen entfernen. Diese Cremes fetten nicht und ziehen schnell ein. Eine ausgewiesene Feuchtigkeitspflege gegen Sommersprossen - mit Lichtschutzfaktor und UV-Schutz - reduziert und beugt gleichzeitig vor. Sogar beim Kampf gegen Hyperpigmentation wird ein gleichmäßiger Hautton erreicht: Milde Säuren hemmen die Melaninproduktion, inklusive leichtem Peelingeffekt.

Mit Bleichcreme Sommersprossen entfernen

Hartnäckige Hyperpigmentation? Sie haben schon alles ausprobiert um Sommersrossen zu entfernen? Gegen Sommersprossen, die einfach nicht verblassen wollen, helfen extra starke Bleichcremes zur Hautaufhellung für die Gesichtshaut - nur zweimal täglich dünn auftragen. Diese Bleichcremes gegen Sommersprossen enthalten oft einen hochwertigen Blend klinisch getesteter Hautaufhellungssubstanzen gegen die Aktivität des zuständigen Melanin-Enzyms, etwa Glycolsäure, Kojisäure und Schafgarbe. Sanfte aber sicher werden die Sommersprossen regelrecht zerstört, Haut aufhellende Pflanzenextrakte verstärken die Wirkung.

Gebleichte Haut braucht intensivere Pflege: Spezielle Lotionen gegen Sommersprossen an Armen, Beinen und Hals spenden diesen Hautregionen intensive Feuchtigkeit, während Körpermilchprodukte mit Fruchtsäure hautklärend wirken und Hautöl trockene Haut regeneriert. Frauen ab 30 gönnen sich angenehm kühlendes, feuchtigkeitsspendendes Anti-Aging gegen Sommersprossen: Mit natürlichem Maulbeerextrakt, tiefenwirksamen Liposomen und Panthenol. Vitamin A regt die Zellregeneration an, Vitamin E sorgt für aktiven Zellschutz.