So lassen sich am besten Aknenarben entfernen


Leidet man unter Akne oder hatte im Jugendalter mit diesem Hautproblem zu kämpfen, dann ist die Herausbildung von Aknenarben meist eine nicht vermeidbare Folge, die im Gesicht der Betroffenen auch viele Jahre später noch deutlich zu erkennen ist.

 

In der Regel dellenförmig ausgeprägt und sowohl hervorstehend als auch tief in die Haut eingesunken, stellen Aknenarben für viele betroffene Frauen einen unästhetischen Makel dar, der ein ebenmäßig erscheinendes Hautbild verhindert.

 

Vielfach gefragt sind dementsprechend auch Methoden, um die ungeliebten Aknenarben effektiv zu entfernen. Im Folgenden werden verschiedene Produkte und Anwendungen thematisiert, die sich zum wirksamen Entfernen von Aknenarben eignen und dabei auch in der Variante der Heimbehandlung zum Einsatz kommen können.

Mit einem Fruchtsäurepeeling Aknenarben behandeln

Zur Heimbehandlung gegen Aknenarben bieten sich insbesondere Fruchtsäurepeelings an, die je nach Produkt unterschiedliche Dosierungen an Fruchtsäure enthalten. Während freiverkäufliche Mittel meist mit acht bis zwölf Prozent Fruchtsäure angereichert sind, finden beim Entfernen von Aknenarben durch einen Hautarzt oftmals sogar Präparate mit bis zu 70 Prozent Fruchtsäure Verwendung.

 

Geeignet sind Fruchtsäurepeelings dabei vor allem zum Entfernen von kleineren bis mittelgroßen, flachen Aknenarben, da die Säure die alten Hautschichten löst und auf diese Weise den Teint glättet sowie die Hautporen verfeinert. Wendet man derartige Peelings regelmäßig zuhause an, kann das Hautbild nach und nach deutlich und sichtbar verbessert werden.


Tipp: Eine besonders günstige und effektive Heimbehandlung bei Aknenarben sind und unsere kosmetischen Fruchtsäurepeelings für Aknehaut.


Entfernen der Aknenarben per Laser

Um Aknenarben effektiv zu entfernen bietet sich ebenfalls eine Laser-Behandlung an. Hierbei kommt eine spezielle Laser-Technologie zum Einsatz, bei der sich die Aknenarben mit Hilfe eines intensiv wirkenden Laser-Strahls entfernen lassen. Angewendet werden kann diese Methode zum Entfernen aller Arten von Narben, sollte jedoch stets durch einen Dermatologen erfolgen, um Hautschäden zu umgehen.

 

Das Entfernen der Aknenarben selbst kann mit unterschiedlichen Laser-Methoden durchgeführt werden. Dabei handelt es sich zum Einen um den so genannten „Fraxel-Laser“, einen Erbium-Glasfiber-Laser, der besonders präzise arbeitet, somit auch kleinste Aknenarben gezielt entfernen und eine Verfeinerung des Hautbildes herbeiführen kann. Mit dieser Methode lassen sich Aknenarben vollkommen entfernen oder deutlich mildern. Zudem kann zum Entfernen von Aknenarben aber auch ein CO2-Laser verwendet werden, der die Aknenarben ebenso präzise erfasst und die umliegende, gesunde Haut bei der Behandlung schont. Zum Entfernen von Aknenarben jeglicher Intensität hat sich auch diese Laser-Methode als sehr effektiv erwiesen.

 

Eine weitere Variante stellt außerdem der Farbstoff-Laser dar, der sich ebenso zum Entfernen von Falten wie auch Aknenarben eignet. Kennzeichnend für diese Methode ist das Eindringen in tiefe Hautschichten, durch das die Kollagenbildung angeregt wird. So nimmt die Elastizität der Haut zu, der Teint wird geglättet und das Entfernen der Aknenarben effektiv erzielt.

Injektionen und Hautaufhellung bei Aknenarben

Injektionen:
Zum Entfernen von Aknenarben können auch Injektionen eingesetzt werden, bei denen Kollagen unter die entsprechenden Hautstellen gespritzt wird. Auf diese Weise können tiefliegende Narben aufgefüllt und ein ebenmäßiger erscheinender Teint erzielt werden.

 

Aknenarben entfernen durch Hautaufhellung
Sind vor allem Aknenarben zu entfernen, die rötlich gefärbt sind, und soll das Hautbild insgesamt gleichmäßiger erscheinen, dann bietet sich, insbesondere auch zur Heimbehandlung, eine Hautaufhellung zum Entfernen an. Dazu sind hautaufhellende Gesichtscremes und Salben erhältlich, die regelmäßig selbst angewendet werden können und über einen leicht bleichenden Effekt verfügen.

 

Zwar ist das Entfernen der Aknenarben mit derartigen Anwendungen im eigentlichen Sinne nicht gänzlich möglich, aber sie treten durch diese deutlich weniger in Erscheinung.