Hautreinigung, Peelings und Make-up bei Couperose


Hautreinigung bei Couperose

Die Basis wirksamer Pflege: Die richtige Hautreinigung. Scharfe Seifen oder alkoholhaltige Lotionen verzeiht Couperose Haut nicht – greifen Sie besser zu Seifenersatzstoffen wie Syndets oder Reinigungsmilch für empfindliche Haut, die auch Make-up entfernt und porentief, aber mild reinigt und das Hautbild klärt. Dann kann es losgehen: Nach einer erfrischenden, alkoholfreien Toniklotion ist Ihre Haut für die weitere Pflege bereit.

Peelings bei Couperose?

Klassische Peelingprodukte auf betroffenen Couperose Arealen? Bitte nie. Milde Peelings mit Fruchtsäure dagegen entfalten durchaus positive Effekte – allerdings sollten Sie immer darauf achten, dass die Fruchtsäurepeelings für Couperose Haut (Link zum Fruchtsäurepeeling-Shop) speziell hergestellt wurden. Herkömmliche  Fruchtsäurepeelings können Ihre Haut über Gebühr reizen.

Gekonnt kaschieren - das richtige Make-up bei Couperose

Grün im Gesicht? Keine Angst, diese grünlich kaschierenden Pflegeprodukte leisten nur den optischen Farbausgleich zum rötlich-bläulichen Ton der Äderchen – und ziehen schnell und komfortabel ein. Auch spezieller Selbstbräuner macht Äderchen fast unsichtbar.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance: Kaschieren Sie Ihre Couperose mit Hilfe raffinierter Couperose Pflegecremes oder grünlicher Abdeckstifte, Korrekturstifte oder Puder - alle geröteten Hautpartien verschwinden. Tipp: Tragen Sie als Make-up Unterlage zuvor eine einfache Grundierung im Ton Ihrer Haut auf – jetzt verleiht der Puder ein mattes Finish. Und - Couperose hin oder her: neutralisierendes Make-up, mit einem weichen Schwämmchen aufgetragen, pflegt auch Ihren Teint strahlend und gleichmäßig.