Effektive Creme gegen Pigmentflecken


Schonender als professionelle Mittel gegen Pigmentflecken sind Hautcremes zur Heimbehandlung. Je nach Anzahl Ihrer Pigmentflecken und danach, wie stark Sie sich durch diese gestört fühlen, existieren verschiedenste gutverträgliche Cremes gegen Pigmentflecken. Wenn möglich, wählen Sie einen sonnenarmen Monat für die Behandlung Ihrer Pigmentflecken.

Bleicremes hellen Pigmentflecken auf und drosseln die Melaninproduktion. Neben chemischen Wirkstoffen zur Hautaufhellung wie niedrigdosiertem Hydrochinon oder Rucinol können auch hochkonzentrierte pflanzliche Inhaltsstoffe wie Kojisäure, Brunnenkresse oder Bärentraubenblätter-Extrakt, Süßholz oder Preiselbeeren Pigmentflecken effektiv bekämpfen. Tragen Sie Cremes nur auf betroffene Bereiche auf – hellt sich der Rest auf, zeigt sich Ihr Hautbild scheckig. Drei Monate lang angewendet, freuen Sie sich über eine sichtbare Aufhellung.

Hautcremes mit Kojicsäure oder dem Tyrosinase-Hemmer Rucinol sind frei verkäuflich. Rucinol-Serum ist acht Wochen lang morgens und abends auf die Pigmentflecken aufzutragen. Anschließend wird die gewohnte Tagespflege durch eine Rucinol-Creme ersetzt. Störende Bereiche während der Übergangszeit? Einfach mit Abdeckstift oder Camouflage abdecken bzw. dem Hautton farblich anpassen.

Innovative Cremes gegen Pigmentflecken mit Kojisäure (aus einer japanischen Pilzart) entfernen sogar dunklere Hautflecken innerhalb von vier Wochen und auf Dauer, schonend und ohne Operation. Eine effektive Intensiv-Creme mit Kojisäure und Vitamin A zum Beispiel wird je nach Hauttyp mehrmals täglich verwendet. Die Gesichtscreme sorgt dafür, dass sich das Melanin aufspaltet und dessen Produktion hemmet. Eine passende Pflegereme und Feuchtigkeitslotion übernehmen die Nachbehandlung. Später schält sich Ihre Haut ein wenig. Nach zwei Wochen werden die Pigmentflecken blasser, um nach vier Wochen verschwunden zu sein.